Zum Inhalt

Zur Navigation

Gelenkversteifungen und Künstliche Gelenke im Finger- und Handgelenkbereich

Sind durch Unfall oder Arthrose Gelenke im Handbereich soweit zerstört, dass andere Behandlungen nichts mehr fruchten, können die Fingerendgelenke versteift werden und bei den größeren Finger- und Handgelenken kommen auch hier künstliche Gelenke zum Einsatz.

Beispiele:

 

Fingerendgelenk-Versteifung und Mittelgelenkersatz beim Rheumapatienten


links: Roter Pfeil: Hörnerartige Auflagerungen als Ausdruck der Arthrose, gelber Pfeil: komplette Gelenkzerstörung, mit Entzündungen und Schmerzen in Ruhe und bei der Arbeit.
Mitte und rechts: Versteifung in Funktionsstellung mit der V-tek regular Schraube. Beseitigt Schmerzen und zeigt auch optisch ein zufrieden stellendes Ergebnis.
unten: Endgelenkversteifung beim Zeigefinger und Mittelgelenk-Endoprothese beim Mittelfinger.

Gelenkersatz im Handgelenksbereich


links: Schwere Arthrose (Abnützung, Gelenkzerstörung) des Daumensattelgelenkes
Mitte: Ersatz durch eine Hemiprothese aus Pyrocarbon
rechts: Diese Patientin hatte zusätzlich zur Daumensattelgelenkarthrose auch noch Abnützungen und Instabilitäten zwischen den Handgelenkknochen. Sie hatte heftige Schmerzen und konnte ihre Hand nicht gebrauchen. Wir haben zusätzlich zur Endoprothese aus Pyrocarbon drei Handwurzelgelenke versteift. Die Patientin ist seit über 10 Jahren beschwerdefrei und kann ihre Hand ohne Einschränkungen einsetzen.